Aus dem Dunkel der Geschichte hervorgeholt

Pfarrer Ernst Nachtigall, der von 1927 bis 1939 die Wallfahrt betreute, trug sich unter anderem mit dem Vorhaben die St. Annakapelle entsprechend dem damaligen Zeitgeschmack im Inneren umzugestalten. Diese Pläne konnten aufgrund seines Todes 1939 und des am 1. September 1939 beginnenden II. Weltkrieges nicht verwirklicht werden.
Er hatte aber für die Gottesdienste während der Wallfahrtszeit ein neues Wein- und Wassergefäß aus Silber angeschafft. Durch unsachgemäße Behandlung wurden die Gefäße unschön und sollten weggeworfen werden. Geistesgegenwärtig hatte ein Burrweilerer Bürger sie jedoch gerettet und jahrelang aufbewahrt.
Nach der Gründung des Fördervereins schenkte er sie diesem. Schnell wurde eine Restaurierung derselben beschlossen, die auch eine Neuversilberung beinhaltete.
Seit 2004 sind sie während der Wallfahrtsgottesdienste, ihrer eigentlichen Bestimmung gemäß, wieder in Verwendung.
home annakapelle
Willkommen
Rund um die St. Annakapelle
Die Wallfahrten
Zum Förderverein
Zu den Pfarreien
Was neu ist
Impressum
Eine Email an uns?
Für eine vergrößerte Darstellung hier klicken