Hallo und herzlich willkommen auf dem "St. Annaberg"


...auf dem östlichen Ausläufer des "Teufelsberges", dessen Gipfel 597,6 m über NN ragt. Die St. Annakapelle steht auf einer Höhe von 423 m und schaut auf Burrweiler herab, das etwa 170 m unterhalb der Kapelle, also auf rund 271 m über NN liegt.

Von der St. Annakapelle aus hat man einen herrlichen Blick über das Rheintal, der bis zum Odenwald und den Bergen des Schwarzwaldes reicht. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, vor dem Chorraum der Kapelle stehend - sitzend - den Sonnenaufgang zu beobachten.

   

Der St. Annaberg ist schon lange Zeit das Ziel von Wallfahrten: die großen im Juli und August eines jeden Jahres führen Menschen von weit her zusammen. Aber auch sonst ist der St. Annaberg ein beliebtes Ziel für Wallfahrer wie Wanderer. Hier ist zu erwähnen die Gelöbnisprozession, die alljährlich am 1. Mai von den beiden Gemeinden Burrweiler und Flemlingen zur Annakapelle gegangen wird und nach Möglichkeit mit einer Eucharistiefeier abgeschlossen wird. Die Kapelle, wie sie sich heute zeigt, ließ im 19. Jahrhundert Pfr. Michael Hendel, Pfarrer von Burrweiler erbauen.

   

Herr Dr. Markus Lamm, promovierter Historiker, hat mit seiner jüngsten Veröffentlichung, dem Buch "Die St. Annakapelle zu Burrweiler", Licht in das Dunkel der Geschichte gebracht.

Um den Erhalt der Kapelle und ihrer Tradition bemüht sich auch der "Förderverein St. Annakapelle e.V.", der sich über Mitglieder und Förderer freut.

   

Die St. Anna-Kapelle ist heute Teil der Großpfarrei "Heilige Anna" Edenkoben.

Die Wallfahrt betreut Herr Pfarrer Matthias Pfeiffer, Edenkoben, zusammen mit Gemeindereferentin Simone Hartner, Flemlingen.




Wir heißen Sie einerseits hier auf der Homepage herzlich willkommen, andererseits würden wir uns freuen, Sie bei einer Wallfahrt oder einer anderen Gelegenheit auf dem Annaberg begrüßen zu dürfen.


Das St.-Annaberg-Team

Aktualisiert:  20.05.2018